16. Februar 2011
www.die-freundlichen-spiele.de
Ich unterstütze die Bewerbung!

20.10.2011
Viele reden von Berrierefreiheit, aber was wird wirklich getan!? Einen paar Gedanken zu einem Bild.

In einer deutschen Kleinstadt gegenüber dem Bahnhof wurde folgendes Foto aufgenommen. Es führt uns ungeschminkt die Wirklichkeit in unserem Land vor Augen. Insofern ist es ein Dokument, das schockiert und zu denken gibt. Für Behinderte ist das Eingangstor versperrt. Sie müssen dreimal um die Ecke, um ans Ziel zu kommen. In klare deutsche Worte übersetzt bedeutet dieses Piktogramm: Hier kein Zutritt für Behinderte! Nehmt den Hintereingang!
Das Schild könnte überall in Deutschland hängen. Ohne dass es jemandem auffällt. Die meisten Menschen stören sich nicht daran und nehmen gedankenlos einen unhaltbaren Zustand hin. Behinderten werden Umwege zugemutet anstatt bauliche Veränderungen anzubringen, die wenig kosten und allen Menschen gleichen Zugang verschaff.

24.12.2010

Veränderungen

24.Dez.2010
Veränderungen!
Am Ende eines sehr erfolgreichen Jahres, das mit den Medaillen von Vancouver sicherlich unvergesslich bleiben wird, schau ich auf ein positives Jahr zurück, das neben dem Erfolg auch mit Misserfolg und Niederlagen bestückt war.

In den letzten Wochen habe ich das motivierende Gefühl vermisst, das ich immer spürte, wenn ich auf dem Berg stand und versuchte auf der Trainings- bzw. Rennstrecke das Beste zu geben.

Diese Erfahrung hat mich zu dem Entschluss veranlasst, dass ich keine Skirennen mehr fahren werde.
Der Mensch lebt von und mit Veränderungen- das macht das Leben interessant und lebenswert!

Mir geht es gut mit dieser Entscheidung, da ich gleichzeitig sehr motiviert bin, mich anderen Herausforderungen zu stellen.

Mit dem Handbike z.B. von Mexas nach Texico, :-) , um zu zeigen, dass Menschen zu mehr fähig sind, als sie sich oft zutrauen.
In der Zusammenarbeit mit meinen Partnern und Sponsoren einen Beitrag zu leisten, bessere Hilfsmittel zu entwickeln, um Menschen mit Mobilitätseinschränkung das Leben zu erleichtern.
Als Trainer versuche ich bereits bei Trainingslehrgängen den jungen Athleten des Deutschen-Paralympic-Skiteam meine Erfahrung mit auf den Weg zu geben.

Das sind Herausforderungen, denen ich mich in der Zukunft stellen möchte.

Ich möchte mich bei allen Unternehmen, Partnern, Fans und Freunden sehr herzlich für die hervorragende Unterstützung auf dem Weg zu meinen Erfolgen bedanken und freue mich auf eine gemeinsame und erfolgreiche Zukunft..

Ich wünsche allen noch einen erfolgreichen Jahresendspurt,
frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Mit freundlichen Grüßen
Euer Martin Braxenthaler

24.Dez.2010
Mit einem Videogruß möchte ich Euch und Eueren Lieben frohe Weihnachten und ein paar ruhige und besinnliche Tage wünschen!

http://www.youtube.com/paralympicsporttv#p/u/0/G1Kl8y-uiPY

7.12.2010

Inside the Games

7.Dezember 2010

Bei Inside the Games kann man nachlesen was ich über Skisport in Verbindung mit Naturschutz denke.

http://www.insidethegames.biz/blogs/11271

10.11.2010 – Parlamentarischer Abend des Deutschen Behindertensportverbandes

In den Räumlichkeiten der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände in Berlin fand am Mittwoch, den 10. November der Parlamentarische Abend des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) statt. Mehr als 150 Vertreter aus Sport, Wirtschaft und Politik waren in Berlin vor Ort, um sich über den Behindertensport in Deutschland zu informieren, gemeinsam das vergangene sportliche Jahr Revue passieren zu lassen und in die Zukunft zu blicken. In Anwesenheit von München 2018 Geschäftsführer Jürgen Bühl und Direktorin Sport Steffi Klein, sowie den München 2018 Sportbotschafter Martin Braxenthaler wurde anlässlich dieses Abends die neue paralympische Broschüre “Grenzenlose Spiele – Das Konzept für die Paralympischen Winterspiele 2018″ präsentiert und der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Broschüre informiert über die Geschichte der Paralympischen Spiele, über das Konzept der Münchner Bewerbung und das Erbe, das Paralympische Winterspiele für die Gesellschaft hinterlassen könnten. Anhand von Informationsgrafiken des München 2018-Förderers Allianz werden die sieben paralympischen Sportarten erklärt. Die Medienfabrik, Freund der Bewerbung, hat die Broschüre erstellt. Interessierte können das 19-seitige Heft im Onlineshop auf www.muenchen2018.org/shop bestellen oder auf www.muenchen2018.org virtuell durchblättern.

12.11.2010
Wählen Sie den Behindertensportler des Jahres 2010

Am 4. Dezember 2010 ehrt der Deutsche Behindertensportverband die Behindertensportler des Jahres 2010 im Sport- und Olympiamuseum in Köln. Dieser Ehrung geht eine Wahl voraus. Vom 29. Oktober bis zum 18. November 2010 kann unter www.dbs-npc.de; www.kicker.de; www.sportschau.de und www.sport1.de abgestimmt werden. In der letzten Novemberwoche können die Zuschauer des ZDF-Morgenmagazins dann telefonisch die Reihenfolge der drei Erstplatzierten bestimmen.

Machen Sie mit bei der Wahl des Behindertensportlers des Jahres 2010.

29.10.2010

28.Oktober 2010

In München habe ich an einer PK bez. der Bewerbung zu den Olympischen und Paralympischenspielen 2018 teilgenommen.
Mein Komentar dazu:
Wenn ich mir dieses Konzept der kurzen Wege für München 2018 anschaue, dann brennt mir fast a bisserl das Herz, dass ich 2018 nicht mehr als Athlet dabei sein kann“,
„Als Aktiver habe ich bereits Paralympische Spiele erlebt, bei denen man zu jedem Wettkampf und jeder Trainingseinheit über 90 Minuten vom Paralympischen Dorf zur Sportstätte geshuttelt wurde. Das raubt einem einen großen Teil der Energie, die man eigentlich für den Wettkampf bräuchte. Das würde den Athleten in München und Garmisch-Partenkirchen nicht passieren. Auch als Sportfan wäre München 2018 damit eine fantastische Sache.“

15.10.2010

TV-Dreh

14.Oktober 2010
Mit meinem Mannschaftskameraden Gerd Schönfelder und einem Kamerateam war ich in München/Brunnthal auf der “Golf Range” unterwgs um für die Sendung “Vision Gold” die am 28.Oktober 2010 um 18.30h auf N24 ausgestrahlt wird zu drehen.

Kategorien